Beruf / Studium


Berufs- und Studienorientierung an unserer Schule – ein Überblick

Die Berufs- und Studienorientierung ist ein fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel, das im gymnasialen Lehrplan verankert ist. Damit soll erreicht werden, dass die Schüler/innen im Laufe ihrer Schulzeit auf vielfältige Weise darin unterstützt werden, ihre Stärken und Schwächen zu reflektieren und ihre Berufswahlkompetenz zu erweitern.

Der folgende Überblick soll die Umsetzung der Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Waldkraiburg aufzeigen.

Ein fächer- und jahrgangsübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel

  • In den Lehrplänen aller Fächer und aller Jahrgangsstufen finden sich Anknüpfungen zum Thema (berufliche) Orientierung. Die Lehrkräfte begleiten die Schüler/innen auf dem Weg der Selbsterkundung, Entscheidungsfindung und Informationsgewinnung, einerseits indem sie mit ihnen grundlegende personale und soziale Kompetenzen erarbeiten, z.B. eine kritische Reflexion ihrer eigenen Stärken und Schwächen oder eine gute Gesprächskultur, Team- und Kritikfähigkeit oder Medien- und Präsentationskompetenz. Andererseits vermitteln sie aber z.B. auch eine gute Ausdrucksfähigkeit u.a. auch für Bewerbungsschreiben und -gespräche, wecken Interesse am Forschen und Experimentieren oder informieren über und geben Einblicke in die Berufswelt und fördern Begabungen der Schüler/innen, u.a. auch im Wahlunterricht (z.B. Imkern, Schulgarten, Schülerzeitung, Jugend Forscht, Näh-AG, Kulissenbau, AG Miteinander,…).
  • Eine zentrale Stellung hat dabei natürlich das Fach Wirtschaft und Recht, in dem in besonderem Maße auf Grundlagenwissen und Entscheidungen im Zusammenhang mit Berufswahl und Studium oder Ausbildung eingegangen wird.
  • Neben den Fachlehrern widmen sich zusätzlich auch noch Stufenbetreuer, Schulleiter und vor allem auch Beratungslehrer diesem Thema, aber auch Schüler- und Elternvertreter und externe Partner mit ihrem Erfahrungswissen aus der Berufswelt.
  • Der/ Die Koordinator/in für Berufliche Orientierung (KBO) koordiniert die Angebote und pflegt den Kontakt zu den SchülerInnen und den einzelnen an der beruflichen Orientierung beteiligten Personen und Institutionen.

Schwerpunkte der beruflichen Orientierung

  • Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe; vorbereitend dazu wird im Unterricht u.a. auf Bewerbungsverfahren und Einstellungsgespräche eingegangen.
  • Oberstufe: P-Seminare:
    • praxisbezogene Inhalte der P-Seminare / Kontakte mit externen Partnern aus der Berufswelt
    • Studien- und Berufsorientierung (1 Halbjahr), u.a. auch Recherche zu Berufsfeldern, Verfassen von Bewerbungsschreiben und Führen von Portfolios
    • schulinterne und -externe Veranstaltungen für die gesamte Q11: Vorträge über das Duale Studium und das Studium an der Fachhochschule, Informationsveranstaltung der Bundesagentur für Arbeit, Besuch der Bildungsmesse (Mühldorf/Burghausen), Assessment Center-Training, Besuch der Universität Regensburg
    • Weitere Angebote: studienfeldbezogene Beratungstests der Bundesagentur für Arbeit und Talenteschmiede der NaturTalent Stiftung (eintägiger Seminartag, an dem sich die SchülerInnen intensiv mit ihren eigenen Stärken und Schwächen auseinandersetzen)
    • Zusätzliche Exkursionen einzelner P-Seminare (z.B. zum Bayerischen Rundfunk in München)
    • Aushändigung der Broschüren Studienwahl und Deine-Lehrstelle.de in der Q11

Beispiele für besondere Projekte/Wettbewerbe usw. mit Bezug zum Thema Berufswelt

  • Teilnahme am Existenzgründungswettbewerb der Hans-Lindner-Stiftung: Schüler der 10. Jgst.
  • Teilnahme am Young Economic Summit zum Thema ‚Bedingungsloses Grund­einkommen‘, Schüler/innen der 10. Jgst.
  • Intensivpraktikum-Pilotprojekt Fünf Tage – ein Unternehmen, Schüler/innen der 11. Jgst., (fünf Tage lang im Waldkraiburger Unternehmen MD Elektronik)
  • Schülerpraktikum des Q11-Chemiekurses in Zusammenarbeit mit Wacker Chemie Burghausen
  • Vorträge z.B. zu Geldpolitik, Steuern, aktuellen sicherheitspolitischen Fragen, … (externe Partner)
  • Teilnahme an Wettbewerben, z.B., Jugend Forscht, Experimente antworten, Chemie – na klar! (8./9. Jgst.), Dechemax-Schülerwettbewerb (7.-11. Jgst.), Fremdsprachen­wett­bewerbe, Geographie-Wettbewerb, Egg-Race,…
  • Technikrallye der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0 für die 7. Jahr­gangs­­stufe
  • Information über und Freistellung der Schüler/innen für den Girls‘ bzw. Boys‘ Day

Zahlreiche Informationsangebote

  • Homepage (siehe ‚Schüler‘ > Beruf/Studium): Überblick über einige Angebote zur Studien- und Berufsorientierung – hilfreiche Links, Ausbildungsplatzbörse, Hinweise (u. Links) zu Hochschulangeboten in Bayern, Ausbildungsverzeichnis des Landkreises Mühldorf.
  • Homepage der Schule (siehe ‚Schüler‘ > Begabtenförderung):
    Übersicht über eine große Anzahl von außerschulischen Zusatzangeboten zur Begabungs- und Begabtenförderung, die auf Grund berufsspezifischer Angebote z.T. auch der Berufs- und Studienorientierung dienen können
  • vierteljährliche Elternbriefe des KBO informieren über Angebote zur Berufs- und Studienorientierung, z.B. an Universitäten und Hochschulen oder auf Bildungsmessen
  • vierteljährliche Elternbriefe des KBO zu externen Angeboten zur Begabungs- und Begabtenförderung (u.a. auch berufsspezifische Angebote), wie z.B. die ForscherInnen-Camps, Mädchen für Technik-Camps, den Tag der Mathematik, die Ferienakademie usw.
  • Aushänge und ausgelegte Magazine und Flyer an mehreren zentralen Stellen im Schulhaus
  • Stellenangebote aus der Region an der Pinnwand im 2. Stock ausgehängt oder auch elektronisch an Schüler/Eltern verschickt
  • Homepage: Ehemalige Schüler können sich mit ihrem Studium bzw. ihrem Beruf unter ‚Schüler‘ > ‚Ehemalige‘ eintragen lassen und aktuelle Schüler, die sich über ein Studium/ einen Beruf informieren wollen, können über diese Seite Kontakt mit den Ehemaligen aufnehmen.

Christa Breintner, Koordinatorin der Beruflichen Orientierung